Appli-Tech Messe Luzern

Am 29. Januar besuchte das maler-milde Team die Maler und Gipser Fachmesse „Appli-Tech“ in Luzern. Unsere drei Lehrlinge schildern ihre Eindrücke von diesem Tag

Raffaela Eva Bauert (2. Lehrjahr):

Rafaela Bauert

Raffaela Eva Bauert

Ich freute mich die ganze Woche schon darauf am Donnerstag den 29. Januar mit dem Geschäft einen Ausflug zur Applitec in Luzern zu machen. Dies ist die grösste Ausstellung der Schweiz für die Maler und Gipser Branche. Wir fuhren früh morgens los um genügend Zeit zu haben, uns an der Autobahnraststätte in Neuenhof, ein prächtiges Frühstück zu gönnen. Denn man sagt ja: Frühstück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Obwohl ich gleich bei der ersten Messehalle bemerkte das an jeden Stand der einzelnen Produkte-Hersteller jede Menge Häppchen inklusive Aperos zur Verfügung standen. So konnte ich viele Informationen über neuste Produkte und neue Techniken sammeln, ohne Durst zu haben.

Mir gefiel wie die Aussteller ihre verschiedenen Produkte präsentierten und ich viele Broschüren einsammeln konnte und dazu oft noch ein kleines Present erhielt, wie ein Schlüsselanhänger oder Kugelschreiber und bei Wettbewerben mitmachen durfte. Besonders gefiel mir der Stucco-Stand der in violetten Farbkombinationen schön hergerichtet war und die Aussteller mit den vielen Tapetenmuster aus aller Welt.  Sehr grosszügig fand ich von unserem häufig gebrauchten Farbhersteller STO, uns allen eine tollt Tasche inklusive gefüllter Lunchbox mitzugeben. Auch tolle Aktionen um neues Arbeitsmaterial zu bestellen nahmen wir wahr und freuten uns auf die brand neuen Pinsel und Werkzeuge die uns hoffentlich an diesen schönen Tag, während der Arbeit an die Applitec erinnern werden. Mir gefiel der Tag sehr und ich werde bestimmt auch die nächste Ausstellung besuchen. Schön fand ich es auch mit dem ganzen Maler Milde Team da gewesen zu sein. Die vielen Eindrücke und Erlebnisse zu teilen, zu lachen und sich zu unterhalten bis wir uns dann alle gegen den späteren Nachmittag, gut erschöpft und plaudernd auf den Rückweg machten.

Alice Schneider (3. Lehrjahr)

Alice Schneider

Alice Schneider

Am 29. Januar besuchte unser Team die Appli-tec-Messe in Luzern. In den vier Hallen konnten wir uns über verschiedene Produkte, wie auch Neuheiten informieren lassen. Am interessantesten und eindrücklichsten fand ich die Sonderschau „Kreativ-Räume“. Es waren acht einzelne Räume zu seghen und jeder war besonders. Drei blieben mir am meisten im Gedächnis. In einem Raum waren die Wände mit Blattgold gestaltet. In einem anderen roch es extrem nach Curry und im dritten Raum war die Deckevoll mit kleinen Lichtern welche alle paar Sekunden die Lichtfarbe änderten. In einem weiteren Raumwaren vier Gänge und jeder hatte eine andere knallige Farbe. Im blauen Gang machten wir unser Gruppenfoto. Am wenigsten überzeugt hatte mich eine Wand- und Deckenschleifmaschine. Zumindest war die Vorführung der Maschine ziemlich „schwach“. Da ist mir die Schleifmaschine in unserem Geschäft viel lieber. Natürlich gab es auch viele Werbegeschenke, bei welchen wir nicht „nein“ sagten… Mit vielen neuen Ideen und Informationen verliessen wir gegen vier Uhr die Messe.

Almir Sljivar (1. Lehrjahr)

Almir Sljivar

Almir Sljivar

Wir hatten uns in der Firma getroffen und dann gingen wir nach Luzern. Als wir auf dem Weg waren gingen wir einen Kaffee trinken auf einer Raststätte. Die Messe wurde in vier Hallen aufgeteilt. An jedem Stand gab es etwas zu Essenoder Trinken. Was mir am besten gefallen hat waren die nackten Frauen die mit Farbe bemalt waren. Wir haben viel Werkzeug für die Firma gekauft und hatten sehr viel Spass zusammen. Es wurden sehr viele neue Sachen vorgestellt wie z.B. eine Tapeziermaschine, Schleifgeräte usw. Zum Schluss als wir alles gesehen hatten, gingen wir zusammen essen. Mir hat die Messe sehr gut gefallen und ich würde es jedem empfehlen.